Laserdirektstrukturierung

Bei dem additiven LPKF-LDS®-Prozess erfolgt die Strukturierung mittels Laserstrahl durch Freilegen und Aktivieren spezieller Additive im Kunststoff. Das infrarote Laserlicht bildet dabei eine mikroraue Oberfläche in den bestrahlten Bereichen mit Metallpartikeln und Mikrokavitäten. Die Metallpartikel werden dabei durch die eingebrachte Laserenergie derart verändert, dass sie im folgenden Metallisierungsschritt katalytisch wirken und eine selektive Metallabscheidung erfolgt. Die Rauigkeit ermöglicht eine optimale Haftfestigkeit der Leiterbahnen.

Whitepaper Laserstrukturierung


Andere Technologien: Material Spritzguss Metallisierung